über uns

Leiterin des Zentrums für Achtsamkeit & Resilienz

BrigitteRiedmann2017
MMag. Brigitte Riedmann MA.
Schwerpunkte MBSR & MBCT, MBCL, Resilienz, Therapie

Achtsamkeit als Angelegenheit des Herzens   Im Rahmen von Weiterbildungen als Psychologin und Psychotherapeutin bin ich vor über 10 Jahren dem Thema Achtsamkeit begegnet. Ich fühlte mich sofort angesprochen und ein einjähriges Colloquium (CIP) mit Petra Meibert und Cornelius von Collande hat meinen neuen Weg eingeleitet. Im Laufe der Zeit konnte ich sukzessive die Ausbildungen am IAS zur Lehrerin für MBSR mit Linda Myoki Lehrhaupt und MBCT mit Petra Meibert abschliessen und MBCL mit Frits Koster einleiten.

Schwierigkeiten meistern   Parallel hatte ich vielfach Gelegenheit, die zentralen Elemente dieses ‘Weges in Achtsamkeit’ hilfreich in meinen beruflichen und privaten Alltag zu integrieren. Ich lernte, dass die Grundbegriffe Zentriertheit, im Hier & Jetzt bleiben, den Fokus lenken und Selbstmitgefühl genau dann hilfreich sind, wenn das Leben schwierig wird: zB. wenn es plötzlich oder zunehmend zu viel wird oder wenn private Entscheidungen schmerzhaft sind und Loslassen zum Thema wird.

Fachpsychologin für Verhaltenstherapie   In meiner Arbeit  profitiere ich zudem von meinem verhaltenspsychologischen Hintergrund als Psychologin und Psychotherapeutin. Die Verhaltenspsychologie bietet hilfreiche Beobachtungsebenen, denn es geht um weit mehr als nur um Wissen und Techniken. Es geht vor allem um das Erspüren und Benennen von automatisierten Gedanken und Gefühlen oder das Entdecken von Körpersignalen. Schon das alleine führt zu erstaunlichen Entdeckungen. Es ist für mich immer wieder wunderbar mit zu erleben, wie sich in diesen 8 Wochenkursen eine heilsame innere Haltung von Achtsamkeit entfalten kann. Dies eröffnet einen Zugang zu einem Leben mit mehr Leichtigkeit.

Zentrum für Achtsamkeit   Am 15 Juli 2017 habe ich meinen ‘Raum für Achtsamkeit & Resilienz’ erweitert für eine Plattform, die es ermöglicht, noch weitere wichtige Themen und Menschen an einem Ort zusammenzuführen: ein Zentrum für Achtsamkeit & Resilienz in St. Gallen. Ich freue mich sehr auf den neuen Weg und bin zutiefst überzeugt von der persönlichen und gesellschaftlichen Auswirkung einer achtsamen Lebensführung. Mehr …

“Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens” (Voltaire).

 

im Kernteam

KatrinSchlenker2017
StR. Katrin Schlenker
Schwerpunkte Beziehungsgestaltung in der Arbeit mit Kindern & Achtsamkeit für Kinder, Achtsamkeit & Schwangerschaft

Lehrerin und Mutter   Ich habe den schönen Beruf Lehrerin gewählt und einige Jahre am Gymnasium unterrichtet. Seit etwa zehn Jahren praktiziere ich kontinuierlich Meditation und Yoga. Durch meine Heirat bin ich in die Schweiz gekommen und inzwischen auch Mutter von zwei wunderbaren und lebendigen Buben geworden. Diese Lebensumstellung – verbunden mit viel Unruhe und Mangel an Entspannung – hat mich immer wieder vor grosse Herausforderungen gestellt .

Ruhe und Zentriertheit durch Achtsamkeit   Dann ist Achtsamkeit in mein Leben gekommen: Seither kann ich in schwierigen Momenten ruhig bleiben, nämlich genau dann, wenn es turbulent zu und her geht. Und das ist mit zwei Kleinkindern schon ziemlich oft der Fall. Ich war so überzeugt von diesem Weg, dass ich die Ausbildung zur Lehrerin für Achtsamkeit bei Arbor Seminare begonnen und im Jahre 2016 abgeschlossen habe. Nun freue ich mich auf die Aufgabe, meine Erfahrungen am Zentrum für Achtsamkeit mit anderen zu teilen und dabei hilfreich unterstützen zu können.

Achtsamkeit in der Schule   Meine Schwerpunkte liegen beim Umgang mit Stress in der Schule und beim Lernen. Ich biete Achtsamkeitstraining für Erwachsene an, insbesondere für Eltern, Lehrer/innen, Erzieher/innen und für alle anderen Menschen, die im Alltag mit Kindern zu tun haben.

Kinder lieben Achtsamkeit   Zusätzlich habe ich Fach-Weiterbildungen zum Thema „Achtsamkeit mit Kindern“ bei Daniel Rechtschaffen und Christopher Willard absolviert. Als wunderbare und wirkungsvolle Programme kann ich nun das Achtsamkeitstraining für Kinder und Jugendliche sowie Achtsamkeitsyoga für Kinder besonders empfehlen.

Nächste Kurse  Meine nächsten Kurse beginnen wieder nach meiner Mutterschaftszeit ab August 2018.

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne” (Hesse).

 

als Partner mit dabei

TorstenBerghaendler2017
Dr. med. Torsten Berghändler
Experte für medizinische Fragen zu Stressfolgeprobleme, Burnout, Depression und Psychosomatische Beschwerden, Referate & Vorträge

Arzt und Verhaltenstherapeut   Ich bin Arzt und arbeite seit 1992 in der Schweiz. Nach verschiedenen Stationen – zuletzt als Chefarzt einer Psychosomatischen Klinik – bin ich jetzt in eigener Praxis in Herisau und Gais tätig, als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, mit Schwerpunkt ‘Kognitive Verhaltenstherapie’. Vor meinem Medizinstudium in Hamburg hatte ich eine Ausbildung als Gymnasiallehrer begonnen.

Achtsamkeit wirkt mental und körperlich   Mit Yoga bin ich schon sehr lange, seit meiner Jugendzeit, vebunden – inspiriert durch die Begeisterung meines Grossvaters und meiner Tante. Nach einer längeren Pause begegnete ich 2004 diesen mentalen und körperlichen Erfahrungen in der Form von MBSR wieder. Ich bin sehr stolz darauf, dass ich die ersten Entwicklungen am Universitätsspital in Basel zusammen mit Paul Grossman und Ulrike Kesper Grossman persönlich erfahren durfte.

Der Wechsel als Chefarzt der Psychosomatischen Rehabilitation an die Klinik Gais ermöglichte mir, dort Achtsamkeit und MBSR als Teil des stationären Therapieangebotes anzubieten. Der ‘Weg der Achtsamkeit’ wurde auch bei meinen Mitarbeitern sehr interessiert aufgenommen und begeistert umgesetzt und führte bei den Patienten zu erfreulichen Veränderungen.

Achtsamkeit bei Stress   Nunmehr, als selbständiger Arzt in eigener Praxis, empfehle ich besonders Patienten, die an den Folgen von chronischem Stress erkrankt sind, achtsamkeitsbasierte Angebote wie MBSR. Das 8-wöchige Schulungsprogramm ist zugeschnitten auf das Erlernen eines alternativen Umgangs mit Alltagsstress. Für Menschen, die gerade ein Burnout erleben, ist ein MBSR-Kurs integraler Bestandteil meines Therapie-Curriculums.

Achtsamkeit stärkt Selbstheilungskräfte   Ich freue mich sehr, im Zentrum für Achtsamkeit in St. Gallen Teil des Team sein zu dürfen. Ganz besonders freue ich mich, bei Paul Grossman, im Herbst 2017 in Freiburg eine Ausbildung in MBCT beginnen zu können. MBCT ist für mich als Arzt ein weiter hilfreicher Ansatz für Menschen, die eher zu depressiven, ängstlichen und anderen dysfunktionalen Gedakengängen neigen. MBCT ist, wie auch MBSR, zudem eine wertvolle Hilfe zur Stärkung der Selbstheilungskräfte.

“Unsere Verabredung mit dem Leben findet immer im gegenwärtigen Augenblick statt. Und der Treffpunkt unserer Verabredung ist genau da, wo wir uns gerade befinden” (Thich Nhat Hanh).

 

Gastreferent im  Februar

„die natur des menschen ist auf verbundenheit und autonomie ausgerichtet. im feld dieser beiden pole kann der einzelne über sich hinaus wachsen. “

hannesportrait

Johannes Ouschan
Fachmann für MSC “mindful self compassion” – Selbstmitgefühl entwickeln

Gelingende Beziehungen   Als Mensch und Praktizierender von Achtsamkeit und Selbstmitgefühl liegt mir das Thema „gelingende Beziehungen“ besonders am Herzen. Denn davon hängt die Gestimmtheit eines jeden Menschen ab: seine Freude, sein Wohlbefinden, seine Leistungsfähigkeit, Kreativität, Tatkraft, Entschlossenheit, Beharrlichkeit, Gestaltungskraft, Teamfähigkeit … und somit alles, was letztlich erfolgreich und glücklich macht und Werke gelingen lässt. Der Mensch in Freiheit und Verantwortung, der Mensch als Teil eines Ganzen in seiner individuellen Art, der Mensch mit all seinen Möglichkeiten, die er entfalten und zur Verfügung stellen kann. Der Mensch als öko-soziales Wesen, der Mensch mit Wert und Sinn.

Zufriedenheit macht gesund   Als langjähriger Unternehmer und Geschäftsführer einer öffentlichen Institution, sowie interessierter Forscher und Beobachter ist mir vor allem aufgefallen, dass viele menschen im Arbeitskontext – also Mitarbeiter, Führungskräfte und Unternehmer – unter ihren Möglichkeiten bleiben. Mag sein, dass sie einen beträchtlichen Teil ihrer Kräfte im Kampf gegen Regulative, Einschränkungen, zeitlichen Druck, Existenzfragen … investieren? Latente Unzufriedenheit kann einen Erschöpfungsprozess in Gang setzen, woraus – wissenschaftlich erwiesen – zusehends gesundheitliche Einschränkungen, Beziehungsprobleme, innere und äussere Konflikte resultieren.

Der Mensch als ganzheitliches Wesen   Angesichts der vier bedeutendsten Aspekte des menschlichen Daseins: “bio” (Körper, Natur), “psycho” (Denken, Fühlen), “sozio” (Beziehungen) und “spirituell” (Sinn) engagiere ich mich über meine Arbeit hinaus in sozialen Projekten, beschäftige mich intensiv mit Fragen der Bildung, Umwelt und Natur, Zukunft der Kinder, der zivilen Gesellschaft, Kunst und Kultur, regionale Versorgung und Entwicklung und bemühe mich, neue Erfahrungsräume zu schaffen, welche hilfreiche Einsichten ermöglichen. Mehr über mich …..

Gastreferent   Ich freue mich, wenn ich als Gastreferent im Zentrum für Achtsamkeit & Resilenz mit dem Thema MSC „Mitgefühl mit sich selbst entwickeln“ weitere hilfreiche Schritte für einen Zugang zu einer friedlicheren Innen- und Aussenwelt eröffnen kann.

 

Referentinnen & Referenten

Gastreferate für verschiedene Inhalte rund um das Thema Achtsamkeit & Resilienz, zB.

  • Interpersonale Kommunikation
  • Achtsame Führungsgestaltung
  • Körperbotschaften verstehen
  • Selbstmitgefühl entwickeln

 

Plattform für Angebote im Themenbereich Achtsamkeit & Resilienz

3 Räume mit Infrastruktur    Sie möchten einen Kurs zur Thematik Achtsamkeit durchführen und suchen dafür geeignete Räume mit Infrastruktur? Das Zentrum für Achtsamkeit & Resilienz ist zentral und doch ruhig gelegen. Es bietet mit bis zu 3 Räumen auf insgesamt 120 qm ideale Möglichkeiten für Seminare, Workshops und Meditationsangebote. Je nach Art der Veranstaltung ist für 10 – 20 Personen Platz.

Die Preise sind nach Vereinbarung. Sie können gerne die Räume unverbindlich besichtigen.

Kontakt