achtsame Beziehung zu Kindern entwickeln

Positive Effekte von Achtsamkeit   In seinem eindrücklichen Buch „Mit Kindern wachsen“ schreibt Jon Kabat-Zinn: „Nie zuvor sind die wissenschaftlichen Beweise so unwiderlegbar gewesen, dass die Schulung von Achtsamkeit ausgeprägte positive Effekte für uns selbst und für alle haben kann, mit denen wir zusammenleben“

Mit Kindern arbeiten   Viele Menschen, die in ihrem Alltag mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, formulieren als Wunsch, dass sie im Kontakt mit Kindern präsenter und zentriert bleiben und dass sie auch in anspruchsvollen Situationen ihre Geduld bewahren möchten. Ein Weg, diesem Ziel näher zu kommen ist, vermehrt Achtsamkeit in den Alltag zu bringen.

Eigentlich wäre niemand achtsamer als Kinder: sie bleiben im Moment und sind eins mit ihrem gegenwärtigen Tun. Doch Kinder sind auch dem gesellschaftlichen Wandel, der Unruhe und den Erwartungen im Aussen, den Trends des Haben & Tun-Müssens unterworfen. Und auch sie reagieren dementsprechend mit Symptomen, werden unruhig, unkonzentriert, niedergeschlagen …

Sitzen wie ein Frosch … Achtsamkeitsübungen bringen auch Kinder wieder zurück ins Hier & Jetzt und in Verbundenheit mit ihrem körperlichen Erleben.

Ab Herbst gibt es neu von Kursleiterin Katrin Schlenker hilfreiche Achtsamkeitskurse für Erwachsene und Trainings oder Yoga für Kinder. Hier geht es zu den Angeboten. Wir freuen uns.